Fantastival Dinslaken

Im Burgtheater wird es WILD! Michael Mittermeier kommt zum FANTASTIVAL

Mit seinem aktuellen Programm „Wild“ kommt das Stand-up-Comedy Urgestein Michael Mittermeier am Donnerstag, 21. Juli 2016 nach Dinslaken ins Burgtheater. Tickets sind ab dem 23. Januar an allen bekannten Vorverkaufsstellen und hier erhältlich.

1996 katapultierte ihn sein Soloprogramm „Zapped – Ein TV-Junkie knallt durch“ in die erste Riege deutscher Comedians. Seitdem feierte er mit seinen weiteren Bühnenprogrammen „Back to Life“ (2002), „Paranoid“ (2004), „Safari“ (2007), „Achtung Baby“ (2010) und „Blackout“ (2013) kontinuierlich große Erfolge.

Mittermeier, der in seiner 25-jährigen Karriere unter anderem auch als Synchronsprecher, Moderator und Autor aktiv ist, wurde zudem zum Rock’n’Roller der deutschen Stand-Up-Comedy: Mit seinem Musik-Comedy-Crossover-Projekt „Mittermeier and Friends“ machte er auch musikalisch auf sich aufmerksam und feierte mit der Single „Kumba Yo!“ mit den Guano Apes einen Top Ten-Chart-Erfolg. Er performte u.a. als Mit-Headliner bei den großen Open Airs „Rock am Ring / Rock im Park“ und als Support Act von U2.

Im Zuge seiner Karriere hatte Mittermeier auch zunehmend internationale Auftritte mit englischsprachigen Programmen in England, Südafrika und Russland. Im Herbst 2015 spielte er unter dem Titel „Das Blackout“ eine US-Tournee in Washington DC, New York, Atlanta und Chicago.

Im Laufe seines 25-jährigen Bühnenjubiläums wurde Mittermeier mit unzähligen Preisen geehrt, so z.B. mit dem Fernsehpreis der ARD, die „Goldene Europa“, dem Deutschen Comedy Preis, den er inzwischen bereits 5 mal erhalten hat (zuletzt 2008), 2001 mit dem ECHO für den „besten nationalen Comedy-Star“, dem Videochampion und vielen mehr.

 

Seit September 2015 ist er mit seinem 7. Live Programm „WILD“ auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Darin ist ihm kein aktueller Brennpunkt zu heiß. Der Vorkämpfer der deutschen Stand-up-Comedy hat mehr als eine Überlebenstaktik für unsere Zivilisation im Gepäck, die unaufhaltsam verwildert. Oder auch einfach nur unübersichtlicher wird.

Michael Mittermeier hat sturmfrei und feiert die wildeste Party der Stand-up-Comedy. Und alle sind gekommen: Unauffällige Serienkiller, auffällige Politiker, Modelleisenbahnbesitzer, Geteerte und Gefederte. Auch die Polit-Prominenz gibt sich die Waffe in die Hand: Obama, Putin & Bush, ein nordkoreanischer Diktator, der G7-Bürgermeister, Winnetou, Meister Yoda und ein Wiener Pandabär.

Nach 2000 Jahren widerspenstiger Zähmung der Menschheit stellt sich die Frage: Wo warst Du das letzte Mal wirklich wild? Im Traum, im Keller oder im Internet? Hast Du dabei wenigstens ein Selfie gemacht? Und war das wirklich eine gute Idee? Wildern wir uns gegenseitig aus, und wecken den Wikinger in uns? Diese legendären Abrissbirnen des Abendlandes hatten keine Lust auf die Weltherrschaft, die wollten nur plündern. Bloß keine Verantwortung übernehmen. Ragnar der Räudige, der schwedische Darth Vader, sicherte sich dank genügend Follower auch so seinen Platz in der ruhmreichen Geschichte blutrünstiger Yachtbesitzer. Wem folgst du heute: Facebook oder dem Todesstern? Und „who put the IS into Nazis?“ Frag Wickiepedia und halte Dich an Yodas Worte: „Am Arsch vorbeigehen du musst!“

Der furiose Comedyabend „WILD“ ist wie ein guter James Bond Bösewicht: Gesetzlos, gerissen, genial. Siegen wird hoffentlich einfach das Gute, oder wie es Ragnar zu seinem Chefberserker beim Schädel-Boccia sagte: „Leif is Leif.“