Fantastival Dinslaken

Erste Bestätigungen für das FANTASTIVAL 2014

Kurz vor Weihnachten freut sich die Freilicht AG, weitere Künstler für das FANTASTIVAL Dinslaken vom 18. bis 26. Juli 2014 bekannt geben zu können. Neben Niedeckens BAP und der Sommernacht des Musicals, stehen nun drei weitere Veranstaltungen fest: Die a capella-Band „maybebop“ dürfen wir für ein Konzert sowie Workshops in Dinslaken begrüßen, das Dinslakener Kabarett-Duo „Thekentratsch“ feiert ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum im Burgtheater an einem Sondertermin können sich wie jedes Jahr Kindergarten- und Grundschulkinder auf die „Prinzessin auf der Erbse“ freuen.

Vier gute Freunde, zehn erfolgreiche Jahre, eine Menge Spaß – das ist MAYBEBOP. Die a cappella-Gruppe macht am Samstag, den 19. Juli 2014 in Dinslaken Halt. Sebastian Schröder, Oliver Gies, Lukas Teske und Jan Bürger bilden die Vocalband aus Norddeutschland – vier Stimmcharaktere vom Countertenor bis zum Kellerbass, vier Bühnentypen, vier kommunikative Talente mit einem hohen Spaßfaktor. MAYBEBOP zeigt mehr als gepflegtes a cappella-Entertainment, ihr Stil ist leichtfüßig und kurzweilig. Dass durch reinen Gesang eine so perfekte Imitation aller Instrumente funktioniert, ist immer wieder kaum zu glauben. A cappella-Abende können monoton werden, aber MAYBEBOP wechselt laufend das Genre, da trifft Besinnliches auf Irrwitziges, Pop zeigt ganz neues Facetten, Jazz hat plötzlich seine eigene Qualität, Klassik und Volkslied zeigen sich im neuen Gewand, dazu schon fast legendäre Cover-Versionen.

Ein Können, das die jungen Herren gerne weiter geben möchten. Deswegen werden sie ab Mittag für verschiedene Workshops zur Verfügung stehen. Interessierte können sich in den Bereichen Performance, Stimmbildung, Beatbox und Chorgesang von den Stars schulen lassen. Weitere Bereiche sind in Planung. Anmeldungen für die Workshops werden Anfang kommenden Jahres entgegen genommen. Auf der FANTASTIVAL-Website gibt es alle aktuellen Infos dazu.

In Dinslaken längst eine Institution: Thekentratsch mit Heike Becker und Kerstin Saddeler-Sierp. Sie schenken sich gegenseitig nix, sind nicht auf den Mund gefallen und musikalisch noch dazu. Kaum zu glauben, dass sie 2014 bereits ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Und wo könnten die beiden am besten mit allen Dinslakenern und Thekentratsch-Fans aus der Umgebung auf 10 Jahre Thekentratsch anzustoßen? Natürlich beim FANTASTIVAL! Am Sonntag, 20. Juli 2014 gibt es alle Highlights aus 10 Jahren Ruhrpottcharme, wortgewaltiger Alltagswahnsinn, scharfsinniger Selbstironie, handfesten Analysen über „das Frau sein als solches“, den ewigen „Mutter – Tochter Konflikt“, nervtötende Tanten mit dem IMENG SYNDROM (Ich mein et nur gut) oder die nötigen, erzieherische Maßnahmen des starken Geschlechts, wenn es um das Thema „ Haushalt “ geht. Ob im Dirndl, Taucheranzug, als Fettzelle oder als Oma mit Rollator – auch nach 10 Jahren machen sie noch eine tolle Figur! Freuen Sie sich auf ein Jubiläum der Extraklasse!

Bereits sehr gut angelaufen ist der Verkauf für das NIEDECKENS BAP zieht den Stecker-Konzert am Freitag, 25. Juli 2014, um 20 Uhr im Burgtheater. Wolfgang Niedecken ist zur Zeit so beliebt wie selten zuvor. Gerade erst mit dem Ehrenpreis der „1Live-Krone“ ausgezeichnet, klettert auch sein Buch „Zugabe: Die Geschichte einer Rückkehr“ in die Bestsellerlisten. Auch die gesamte anstehende Unplugged-Tour von Niedeckens BAP erfreut sich großer Beliebtheit. Das gilt auch für das BAP-Konzert beim FANTASTIVAL: „Die Nachfrage nach den BAP-Karten ist sehr groß. Die Kapazität mancher Sitzblöcke neigt sich dem Ende zu. Wer sich ein Ticket als Weihnachtsgeschenk sichern möchte, sollte sich beeilen“, so Lea Eickhoff, Geschäftsführerin der Freilicht AG.

Da das FANTASTIVAL 2014 wieder in den Sommerferien stattfindet, rückt das Kindertheater einen Monat vor den eigentlichen Festival-Start. Am 17. Juni 2014 dürfen sich die Dinslakener Kindergarten- und Grundschulkinder auf „Die Prinzessin auf der Erbse“ freuen. „Das Kindertheater ist ein tolles Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation. Seit Jahren arbeiten wir dazu mit der Volksbank Dinslaken, dem Fachdienst Kultur und dem Landestheater Burghofbühne zusammen. So tragen alle Partner zur kulturellen Bildung im Kindesalter bei“, so Lea Eickhoff.

Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen (u.a. im Dinslakener Bürgerbüro Stadtmitte, im Pressehaus der NRZ und des Niederrhein Anzeiger oder im WM Ticket Shop im MediMax) und HIER.